Amerika

Frankreich im August: Wetter, was man einpacken muss, was man sehen sollte

Mary Ann Evans ist Mitglied der British Guild of Travel Writers. Sie lebt teilweise in der Auvergne, Frankreich, und schreibt Reiseartikel über dieses Land.

Erin Medlicott ist Faktenprüferin und Rechercheurin mit einem Hintergrund in Lifestyle und Finanzen. Vor ihrer Arbeit bei Tripsavvy war sie als Finanzforscherin für das American Express Departures Magazine und das Wall Street Journal tätig. Sie hat

Paloma Beach, Saint-Jean-Cap-Ferrat, Provence-Alpes-Cote d'Azur, Provence, France, Mediterranean, Europe

Die Franzosen verbringen ihre Sommerferien traditionell vom 14. Juli (Tag der Bastille) bis Mitte August. Dies führt dazu, dass einige Geschäfte in der ersten Hälfte des Monats geschlossen bleiben, da die Bewohner Nordfrankreichs in den Süden ziehen. Sowohl Touristen als auch Bürger genießen die Sommersonne.

Der August ist in Frankreich die Zeit der Festivals, bei denen jeden Monat Essen, Musik (insbesondere Jazz), Straßentheater, Kunst und Film gefeiert werden. Während viele Städte wie Chartres und Amiens nachts spektakuläre Lichtshows veranstalten, bietet das Chateau des Blois nach Einbruch der Dunkelheit, wenn das Wetter warm genug ist, um sich zu beruhigen, eine dramatische Lektion in lebendiger Geschichte. Darüber hinaus sind alle Museen und Attraktionen während des gesamten Monats geöffnet, so dass dies eine der besten Zeiten ist, um im Freien auf den Bürgersteigen und Terrassen des Landes zu speisen.

Wetter im August in Frankreich

Das Wetter in Frankreich ist im August in der Regel prächtig, aber in einigen Gebieten kann es zu Gewittern kommen. Im Allgemeinen können Sie mit blauem Himmel und Temperaturen auch in der Nacht rechnen, aber das Klima kann je nach Standort im Land variieren. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen in Frankreich erreichen an den heißesten Tagen über 80 Grad Celsius und in den kältesten Nächten durchschnittlich 55 Grad Celsius.

In Paris und Nordfrankreich ist der August unberechenbar. Es kann stürmisch sein, so dass man jederzeit mit heftigen Regenschauern rechnen muss. Allerdings kann es auch sehr heiß werden. In Südfrankreich hingegen ist es sehr warm und feucht, und es kommt zu mehreren Hitzewellen mit Temperaturen um die 90 Grad. Je nach der Stadt, die Sie besuchen, können Sie ganz unterschiedliche Wetterbedingungen erleben.

    75 F (24 C) / 59 F (15 C) / 13 Tage lang Regen: 79 F (26 C) / 57 F (14 C) / 11 Tage lang Regen: 79 F (26 C) / 56 F (13 c) / 11 Tage lang Regen: 81 F (27 C) / 64 F (18 C) / 7 Tage lang Regen: 75 F (24 C) / 55 F (13 C) / 14 Tage lang Regen

Was Sie einpacken sollten

Frankreich ist ein großes Land, und was Sie einpacken sollten, hängt davon ab, wohin Sie reisen. Für den heißen, trockenen Süden Frankreichs benötigen Sie leichte Baumwollkleidung, eine leichte Windjacke, einen Hut oder eine Sonnenblende, gute Sonnencreme, Badeanzug, bequeme Wanderschuhe und offene Sandalen. Für den feuchteren Norden Frankreichs können Sie einen Regenmantel, einen Regenschirm, wasserdichte Schuhe und vielleicht eine leichte Jacke mitnehmen, falls es nachts kühl wird.

Veranstaltungen im August in Frankreich

Von reichen kulturellen Feiern bis hin zu lebhaften Musikfestivals gibt es in Frankreich im August eine Fülle von großartigen Veranstaltungen und jährlichen Ereignissen. Während viele Einheimische an die Strände Südfrankreichs strömen, um sich abzukühlen, bleiben andere in der Stadt und erleben die Vielfalt der besonderen Veranstaltungen des Landes!

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button