Amerika

Wie reist man vom Flughafen Dulles nach Washington, DC mit dem Zug, dem Bus oder dem Auto?

Rachel Cooper ist eine Reiseschriftstellerin, die seit über 25 Jahren in Washington, D.C. lebt. Sie ist außerdem Autorin mehrerer Bücher über die Hauptstadt und die Mid-Atlantic-Region.

Jillian Dara ist freiberufliche Journalistin und Faktencheckerin. Ihre Arbeiten sind in Travel + Leisure, USA Today, Michelin Guides, Hemispheres, Dujour und Forbes erschienen.

Dulles Airport

Der Washington Dulles International Airport (IAD) ist der verkehrsreichste der drei Flughäfen im Großraum D.C. außerhalb der Stadt Chantilly, Virginia. Bei guter Verkehrslage dauert die Fahrt vom Flughafen Dulles nach Washington, D.C., 40 Minuten, und die schnellste Möglichkeit ist die Fahrt mit einem Taxi oder einem Auto. Allerdings kann sich die Fahrtzeit während der Hauptverkehrszeit erheblich verlängern. Busse sind die günstigste Möglichkeit, ins Stadtzentrum zu gelangen, wobei es mehrere Routenoptionen gibt, je nachdem, wo in der Stadt Sie aussteigen möchten. Die örtliche U-Bahn fährt nicht bis zum Flughafen, aber Express-Transferdienste können sie dorthin bringen.

Öffnungszeiten Gebühren Am besten für
Ausbildung 1 Stunde mit Transfer Von $11 Vermeidet den Verkehr
Bus 50 Min. ab $7,50 Reisen mit kleinem Budget
Auto 40 Min. ab $45 Bequemlichkeit von Tür zu Tür

Was ist die günstigste Möglichkeit, vom Flughafen Dulles nach Washington, D.C. zu gelangen?

Für die Fahrt vom Flughafen Dulles nach Washington, D.C. stehen verschiedene Busse zur Verfügung, die den Reisenden die günstigste Möglichkeit bieten, in die Stadt zu gelangen.

  • Fairfax Connector: Mit dem Fairfax Connector können Passagiere entweder die Route 981 oder die Route 983 für 2 $ nutzen. Beide Busse verbinden den Flughafen mit der Wheal Reston East Metro Station. Dort können Sie in die Metro einsteigen und bis zur Endhaltestelle in Washington, D.C. fahren. Die Express-Linie fährt bis zur Haltestelle 2E am Dulles Airport und hält am Central L’Enfant Plaza, Rosslyn und dem Herndon-Monroe Park & Ride Lot. Die Fahrkarten kosten 7,50 $ und werden mit Smartrip oder bar bezahlt. Dies ist der schnellste und direkteste Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt. Die Fahrt dauert je nach Verkehrslage etwa 50-70 Minuten. Dieser von Megabus betriebene Überlandbus holt Sie an der Kurve 2A am Flughafen Dulles ab und bringt Sie zum Busdeck der Union Station mit einem kurzen Halt in Arlington. Die Busfahrt dauert 1 Stunde und 15 Minuten und die Fahrkarten kosten ab 15 Dollar.

Wie komme ich am schnellsten vom Flughafen Dulles nach Washington, D.C.?

Die schnellste Art, vom Flughafen Dulles nach Washington, D.C. zu gelangen, ist, ein Taxi oder ein Auto zu mieten oder selbst zu fahren. Die Gesamtreisezeit beträgt etwa 45 Minuten, je nach Verkehr und Standort in der Stadt. Zu. Es ist auch die bequemste Art, da der Autoservice Sie an Ihrem Zielort absetzt und Sie sich nicht um den Transfer kümmern müssen.

Natürlich ist dies auch die teuerste Variante. Das einzige Taxiunternehmen, das Sie am Flughafen Dulles abholen oder absetzen darf, ist Washington Flyer, und die Preise für Fahrten in die Stadt liegen zwischen 60 und 70 Dollar. Die Ride-Sharing-Apps Uber, Lyft und Via sind ebenfalls am Flughafen verfügbar. Bei diesen Diensten beginnen die Fahrpreise bei etwa 45 $.

Wenn Ihr Ziel Washington, D.C., ist und Sie vorhaben, länger als ein paar Tage dort zu bleiben, ist es nicht empfehlenswert, ein Auto am Flughafen zu mieten. Parkplätze in der Stadt sind teuer und schwer zu finden, und Sie werden kein Auto brauchen, um sich in der Stadt fortzubewegen, sobald Sie dort angekommen sind.

Wie lange dauert die Zugfahrt?

Das U-Bahn-System von Washington, D.C. (Metrorail genannt) erreicht den Flughafen Dulles zwar nicht vollständig, ist aber nicht weit entfernt. Der Silver Line Express Bus verkehrt nonstop zwischen dem Dulles Airport und der Wiehle-Reston East Metro Station, die Anschluss an die Silver Line der DC Metro hat. Der Expressbus braucht etwa 15 Minuten bis zur Metrostation, und von dort aus ist es eine 45-minütige Zugfahrt in die Stadt. Der Expressbus kostet 5 $ und ist damit teurer als der Fairfax Connector-Bus zur gleichen Station, fährt aber häufiger und schneller. Die Metro-Tarife variieren je nach Zielort und je nachdem, ob Sie zu den Hauptverkehrszeiten unterwegs sind, aber rechnen Sie damit, dass Sie zusätzlich zum Bustarif etwa 6 Dollar mehr für die Metro bezahlen müssen.

Wann ist die beste Zeit für eine Reise nach Washington, D.C.?

Der Verkehr rund um Washington, D.C., ist immer ein Problem, besonders aber an Wochentagen morgens und abends. Wenn Sie während der Hauptverkehrszeit ankommen, sollten Sie die Zeit berücksichtigen, die Sie mit dem Auto oder Bus brauchen, um an Ihr Ziel zu gelangen. Wenn Sie einen Zug zur Hauptverkehrszeit nehmen, brauchen Sie sich keine Sorgen über Staus zu machen, aber Sie müssen mit überfüllten Zügen rechnen, was bei Gepäck schwierig sein kann.

Was das Wetter angeht, so sind Frühling und Herbst die angenehmsten Zeiten für einen Besuch in Washington, D.C. Die Winter sind furchtbar kalt und die Sommer sehr heiß und feucht, so dass Washington, D.C. eine Menge zu bieten hat. Der April ist ein besonders schöner Monat für einen Besuch. Dann ist nicht nur das Wetter mild, sondern auch die berühmten Kirschbäume, die die National Mall säumen, stehen in voller Blüte und es wird das jährliche Kirschblütenfest gefeiert.

Was gibt es in Washington, D.C. zu tun?

Ganz gleich, ob Sie die Hauptstadt zum ersten oder zum hundertsten Mal besuchen, der Zauber geht nie verloren, wenn Sie ikonische Gebäude wie das Weiße Haus, das US-Kapitol und den Obersten Gerichtshof sehen. Ganz zu schweigen von all den Denkmälern, die die National Mall säumen, darunter das Lincoln Memorial und das überragende Washington Monument. Die Smithsonian Institution ist ein riesiges Netzwerk kostenloser Einrichtungen, zu denen Kunst- und Geschichtsmuseen und sogar der National Zoo gehören. Washington, D.C. ist aber nicht nur ein Touristenziel, sondern auch ein kulturelles Zentrum mit einigen der angesagtesten Restaurants, Bars, Cafés, Boutiquen und Stadtvierteln an der Ostküste.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button