Amerika

World Trade Center: Geschichte der Zwillingstürme

Pamela Skillings ist eine lokale Unternehmerin und Autorin von Escape from Corporate America: A Practical Guide to Making the Career of Your Dreams. Sie lebt seit über 15 Jahren in Manhattan.

Erin Medlicott ist Faktenprüferin und Rechercheurin mit einem Hintergrund in Lifestyle und Finanzen. Bevor sie bei TripSavvy anfing, führte sie Finanzanalysen für das American Express Departure Magazine und das Wall Street Journal durch. Sie ist ein Mitglied der

The Twin Towers, as seen from the Brooklyn Bridge

Buyenlarge / Archiv / Getty Images

Die beiden identischen 110-stöckigen “Zwillingstürme” des World Trade Centers wurden 1973 offiziell eröffnet und sind zu Ikonen von New York City und Schlüsselelementen der berühmten Skyline von Manhattan geworden. Einst beherbergten die Türme des World Trade Centers etwa 500 Unternehmen und 50.000 Beschäftigte, doch wurden sie bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 auf tragische Weise zerstört. Für eine persönliche Betrachtung des Anschlags (und um das neu errichtete One World Trade Center zu bewundern, das 2014 eröffnet wurde), aber zuerst: eine kurze Lektüre der Geschichte von Manhattans verlorener Ikone, den Twin Towers.

Views of the World Trade Center (both of its twin towers still under construction) and Manhattan skyline views taken from New Jersey shore

Die Ursprünge des World Trade Centers

1946 genehmigte die Legislative des Staates New York den Bau eines “World Trade Mart” in der Innenstadt Manhattans. Es war die Idee des Immobilienentwicklers David Scholz. Aber erst 1958 kündigte David Rockefeller, stellvertretender Vorsitzender der Chase Manhattan Bank, Pläne zum Bau eines mehrere Millionen Quadratmeter großen Komplexes auf der Ostseite von Lower Manhattan an. Der ursprüngliche Vorschlag sah nur ein 70-stöckiges Gebäude vor, nicht den endgültigen Entwurf mit zwei Türmen. Die Hafenbehörde von New York und New Jersey erklärte sich bereit, das Bauprojekt zu beaufsichtigen.

Proteste und geänderte Pläne

Sofort kam es zu Protesten von Anwohnern und Unternehmen in Lower Manhattan, das abgerissen werden sollte, um Platz für das World Trade Center zu schaffen. Durch diese Proteste verzögerte sich der Bau um vier Jahre. Die endgültigen Baupläne wurden schließlich genehmigt und 1964 von Chefarchitekt Minoru Yamasaki vorgestellt. Die neuen Pläne sahen ein World Trade Center mit einer Fläche von 15 Millionen Quadratmetern vor, verteilt auf sieben Gebäude. Das herausragende Merkmal des Entwurfs waren zwei Türme, die jeweils 100 Fuß höher waren als das Empire State Building und damit die höchsten Gebäude der Welt.

Bau des World Trade Centers

Der Bau der Türme des World Trade Centers begann 1966. Der Nordturm wurde 1970 fertiggestellt. Der Südturm wurde 1971 fertiggestellt. Diese Türme wurden mit einem neuen Trockenbausystem gebaut, das mit Stahlkernen verstärkt wurde, was sie zu den ersten Wolkenkratzern machte, die ohne Mauerwerk gebaut wurden. Die beiden Türme (1368 Fuß bzw. 1362 Fuß, 110 Stockwerke) übertrafen das Empire State Building und waren damit die höchsten Gebäude der Welt. Das World Trade Center, bestehend aus den Zwillingstürmen und vier weiteren Gebäuden, wurde 1973 offiziell eröffnet.

Ein Wahrzeichen der Stadt New York

1974 machte der französische Hochseilartist Philippe Petit Schlagzeilen, als er ohne Sicherheitsnetz über die Seile der beiden Türme sprang. Das weltberühmte Restaurant Windows on the World wurde 1976 im obersten Stockwerk des Nordturms eröffnet. Es wurde von Kritikern als eines der besten Restaurants der Welt gepriesen und bot eine der atemberaubendsten Aussichten in New York City. Der Südturm bot New Yorkern und Besuchern gleichermaßen eine Aussicht von seiner öffentlichen Aussichtsplattform, die “Top of the World” genannt wurde. Das World Trade Center war auch in vielen Filmen zu sehen, darunter Escape from New York, das Remake von King Kong von 1976 und Superman.

Tribute in Light

Terror und Tragödie im World Trade Center

1993 stellte eine Gruppe von Terroristen einen mit Sprengstoff beladenen Lieferwagen in der Tiefgarage des Nordflügels ab. Die daraus resultierende Explosion tötete sechs Menschen und verletzte mehr als 1.000 weitere, verursachte jedoch keine größeren Schäden am World Trade Center. Leider richteten die Terroranschläge vom 11. September 2001 weitaus größere Zerstörungen an. Terroristen flogen zwei Flugzeuge in das Gebäude des World Trade Centers und verursachten eine gewaltige Explosion, die die Türme zerstörte und 2 749 Menschen in den Tod riss. Auch viele Jahre nach seiner Zerstörung bleibt das World Trade Center ein Wahrzeichen von New York City.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button